Erweiterungsneubau und Sanierung der Förderschule
Euskirchen

Projektbeschreibung

Bei der Sanierung und Erweiterung der Förderschule in Euskirchen sollten umweltfreundliche Standards für Schulgebäude, Sporthalle und Schwimmbad eingesetzt werden. Für die Grundlast-Wärmeerzeugung wurde ein Blockheizkraftwerk eingesetzt und die Lüftungsanlage Schwimmbad erhielt eine hochwirksame Wärmerückgewinnung.

Leistungen

Planung und Bauleitung für
Sanitärinstallationen:
- Errichtung behindertengerechter Sanitärräume mit Pflegeräumen
- Warmwasserbereitung mit Enthärtungsanlage
- Regenwassernutzungsanlage
Heizungsinstallationen:
- Errichtung einer BHKW-Anlage mit 20 kWele und Einbindung ins vorhandene Heiznetz
- Fußbodenheizung in allen Gebäudeteilen
Lüftungsinstallationen:
- Lüftungsanlage Schwimmbad mit 2fachem Plattenwärmetauscher zur Wärmerückgewinnung und Erdwärmekollektor zur Vorwärmung der Außenluft
- Maschinelle Belüftung Sporthalle und Nebenräume mit Wärmerückgewinnung und Erdwärmekollektor zur Vorwärmung der Außenluft
Schwimmbadtechnik:
- Schwimmbadwasseraufbereitung für das 160 m² große Schwimmbecken mit Vakuumanschwemmfilter und Chlordosieranlage
Elektroinstallation:
- Elektroinstallationen in allen Gebäudeteilen
- Brandmeldeanlage, Netzwerkverkabelung, Einbruchmeldeanlage, Dachintegrierte Photovoltaikanlage Pel = 30 kW

Bauherr
Landschaftsverband Rheinland
Bruttogeschossfläche
5.350 m²
Gesamtkosten
9,7 Mio. €
Kosten technische Anlagen
1,8 Mio. €
Leistungszeit
August 2006 - Januar 2008
Leistungsphasen
1 - 8 nach HOAI

Heiming
Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik

Telefon +49 221 167 970
E-Mail an heiming