Neubau für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Köln

Neubau für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln, Fotos: Martin Lässig, Köln

Projektbeschreibung

Zur Unterbringung ihrer wachsenden Studentenschaft brauchte die Universität zu Köln kurzfristig geeignete Unterrichts- und Seminarräume, die höchste Anforderungen an technische und energetische Standards erfüllen sollten. Dazu wurde innerhalb weniger Wochen ein Gebäudekomplex aus vorgefertigten Raummodulen (www.alho.com) errichtet und bezugsfertig ausgebaut. Eine zentrale zweigeschossige Halle mit Galerien stellt die attraktive Mitte des neuen Seminargebäudes dar.

Leistungen

Planung und Bauleitung für
Elektrotechnik, Informations- und Datentechnik:

- Medienversorgung vom Hauptgebäude über eine unterirdische Versorgungstrasse
- Erstellung einer strukturierten Verkabelung an jedem studentischen Arbeitsplatz sowie für WLAN-Access-Points
- Mediensteuerung zur Ansteuerung von Beamer, Leinwand und aktiven Lausprecherboxen in den Seminarräumen
- Beleuchtungs- und Jalousiesteuerung über EIB/KNX
- Tageslicht- und Präsenzabhängige Konstantlichtregelung der Beleuchtung
- Anbindung und Aufschaltung BMA an die BMZ im Hauptgebäude
- Anbindung und Aufschaltung Sicherheitsbeleuchtung an die Zentralbatterieanlage im Hauptgebäude
- Autonome RWA, EMA sowie Fluchttürsteuerungen mit Störmeldeweiterleitung

Heizungsinstallationen:
- Nutzung der im Hauptgebäude vorhandenen Fernwärme
- Erschließung des Neubaus über erdverlegte Leitungen zum Seminargebäude
- Einbindung in die GLT der UNI
- Installation von Plattenheizkörpern im gesamten Seminargebäude

Sanitärinstallationen
- Verlegung der Anschlüsse für Wasser aus dem Kellergeschoss des Hauptgebäudes
- Sanierung bestehender Leitungen für Schmutzwasser und Regenwasser
- WCs im Erdgeschoss des Gebäudes

Kälte/Lüftung
- Installation eines Kälte- Split- Gerätes im Serverraum
- Lüftung nach DIN 18017-3 für die WC-Anlagen

Barrierefreiheit
- Einbau eines Aufzugs
- Ebenerdiger Zugang zum Gebäude
- Elektrisch öffenbare Haupteingangstüren mit Bedienung über EUROKEY

Brandschutz/Sicherheit
- Bau einer dreiseitig umschlossenen, überdachten Außentreppe, die an der Südseite des Gebäudes direkt vom Haupttreppenhaus nach außen führt, dadurch Sicherung des zweiten baulichen Rettungsweges
- Gewährleistung der Anleiterbarkeit für die Feuerwehr auf einer befestigten Fläche an der Nordseite des Gebäudes
- Brandmeldeanlage
- Einbruchmeldeanlage

Bauherr
Universität zu Köln, Baumanagement
Bruttogeschossfläche
700 m²
Kosten technische Anlagen
385.000,- €
Leistungszeit
April 2009 - Dezember 2010
Leistungsphasen
1 - 9 nach HOAI
  • 123
  • asd

Heiming
Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik

Telefon +49 221 167 970
E-Mail an heiming