Umgestaltung der Kantine Hans-Böckler-Haus zum Seminarzentrum
Düsseldorf

Projektbeschreibung

Die Kantine des Hans-Böckler-Hauses in Düsseldorf wurde in ein modernes Konferenz- und Seminarzentrum umgestaltet. Auf einer Fläche von insgesamt ca. 1.700 m² wurden mehrere Konferenz-, Gruppen- und Seminarräume, zwei große Veranstaltungssäle, ein Foyer mit einer neu aufgebauten modernen Pförtnerloge, eine Lounge und Teeküche sowie eine Bibliothek untergebracht.

Leistungen

Um im Seminarzentrum den Eindruck von Großzügigkeit und Weitläufigkeit zu untermalen wurde in allen Bereichen außer der Bibliothek auf ein Wärmeversorgungssystem über Fußbodenheizung gesetzt. Da hierbei der bestehende, niedrige Fußbodenaufbau weiterverwendet wurde, kommt ein Fußbodenheizungssystem mit besonders niedrigem Fußbodenaufbau zum Einsatz.

Für die mechanische Be- und Entlüftung wurden mehrere Lüftungsgeräte als Lüftungszentrale im Untergeschoss aufgebaut. Dabei wurde großer Wert auf eine effiziente Wärmerückgewinnung gelegt.

In der erneuerten Pförtnerloge wurde das veraltete System durch eine moderne Gebäudeleittechnik als Pförtnerleitstandsystem mit Störmeldungserfassung und Sprachalarmierungsanlage ausgestattet.

Bauherr
Vermögens- und Treuhand Gesellschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Kosten technische Anlagen
2,5 Mio. €
Leistungszeit
12/2011 - 10/2016
Leistungsphasen
1 - 8

Heiming
Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik

Telefon +49 221 167 970
E-Mail an heiming