Berufskolleg des Erzbistums Köln

Bildung + Forschung | Köln

Projekt

Das Berufskolleg des Erzbistums Köln bildet Heilerziehungspfleger/innen, Erzieher/innen, und Kinderpfleger/innen aus. Außerdem bietet es eine heilpädagigische Ausbildung.

In dem Neubau wurden insgesamt drei Schulstandorte zusammengelegt.

Auftraggeber/Bauherr
Erzbistum Köln
Architekt
3pass Architekten www.3pass.de
Art der Nutzung
Berufskolleg
Leistungszeitraum
07/2012-05/2020
Leistungsphasen nach HOAI
1 - 9
Bruttogeschossfläche
12.500 m²
Gesamtkosten
27,5 Mio. Euro
Kosten technische Anlagen
6 Mio. Euro
Anlagengruppen
Heizung-Lüftung-Sanitär Anlagen
Elektrotechnische Anlagen
Fördertechnische Anlagen
Gebäudeautomation
Technische Eckdaten
Brandmelde-, Sprachmelde- und vollflächige Sprinkleranlage; Überdruck Regenentwässerungsanlage; Rauchgasabluftanlage; Sommerlüftung für das 4-geschossige Atrium mit Foliendach; Chemieraumlüftung und Notstromaggregat

Leistungen

Für das moderne Schul- und Ausbildungsgebäude wurden durch uns die technischen Anlagen der Klassenräume, der Bibliothek, Sportstätten und einer Tiefgarage konzeptioniert, geplant und in der Umsetzung durch Bauleitung betreut.

Dabei wurden in den Klassenräumen die besonderen Anforderungen an die Raumakkustik und Beleuchtung berücksichtigt. So wird eine optimale Belüftung der Räume ohne störende Geräusche sichergestellt.

Das besondere Element des Gebäudes ist ein das Foyer überspannende Foliendach.

Für die Realisierung dieser baulichen Konstruktion wurde im Lüftungskonzept eine thermische Simulation durchgeführt und anschließend eine natürliche Regulation über Nachtkühlung umgesetzt. Dabei wird die Frischluft über Kanäle in die Klassenräume geführt und kanallos elegant durch Überströmung in das Foyer geleitet.

Zudem verfügt das Gebäude über eine vollfähige Sprinklerung.

Das Projekt wurde 2020 durch die Landesregierung NRW als enegieeffizientes Nichtwohngebäude ausgezeichnet.
Als besondere Mermale sind hierbei der hohe Wärmeschutzstandard der Gebäudehülle, die effiziente Haus- und Energietechnik und die reduzierten CO2-Emissionen zu nennen.

Bei dem Planungsprozess wurden folgende BIM-Anwendungen genutzt:
- Bereitstellung eines 3D-Modells zur Visualisierung
- Simulation und Berechnung in diesen Bereichen:
- Modellbasierte Rohrnetzberechnung
- Modellbasierte Heiz- und Kühllastberechnung
- Berechnung des Heizwärmebedarfs
- Modellbasierte Beleuchtungsberechnung
- Massenermittlungen
- 3D-Koordinierung

Bilder © IB Heiming

Sie möchten uns kontaktieren? Kein Problem, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Oder versuchen Sie es auf dem klassischen Wege:

Telefon +49 221 167 97-0
E-Mail an Heiming GmbH

Heiming GmbH
Elsa-Brändström-Straße 9
50668 Köln

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Betreff *
Bewerbung
Angebotsanfrage
Sonstiges
Datei hinzufügen …
Maximale Größe Dateianhänge 20 MB. Erlaubt nur "ZIP, RAR, 7Z, dwg, dxf, pdf, und word Dokumente".